Die Formen der Arbeitsteilung | ajixxo.de Weblog

Die Formen der Arbeitsteilung

Die Arbeitsteilung ist seit Langem ein effektives Instrument zur Steigerung der Produktivität. Zur Arbeitsteilung ist es notwendig, den Arbeitsablauf genau zu kennen um die beiden Arten der Arbeitsteilung, nämlich die Mengenteilung und die Artteilung, optimal einzusetzen.

Als Beispiel benutzen wir hier eine Montage von 100 Baugruppen mit fünf Mitarbeitern bei fünf Arbeitsgängen.

Die Mengenteilung bei der Arbeitsteilung

Bei der Mengenteilung werden in unserem Beispiel jedem Mitarbeiter 20 Montagegruppen zur Komplettmontage überreicht. Es findet eine Teilung der Menge statt, bei der wir als Vorteile eine Störungsunanfälligkeit im Arbeitsablauf, eine hohe Arbeitstätigkeit und die damit verbundene Abwechslung bei der Arbeit erreichen sowie einen verbesserten Leistungsvergleich der Mitarbeiter erhalten.

Negativ hingegen wirken sich die hohen Arbeitsplatzkosten aus. Weiterhin ist eine hohe Spezialisierung der Mitarbeiter notwendig, die jeden Arbeitsschritt der Montage kennen müssen.

Ob dies den für uns wichtigsten Vorteil  einer zu erwartenden hohen Qualitätsverantwortung aufwiegen, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Die hohe Qualitätsverantwortung wird mit der Rückführbarkeit der Baugruppen auf jeden einzelnen Mitarbeiter verbunden.


Die Artteilung der Arbeitsteilung

Bei der Artteilung führt jeder Mitarbeiter einen Teilablauf der Komplettmontage durch. Dieser Teilablauf beträgt in unserem Beispiel die Teilmontage von 100 Baugruppen.

Bei der Artteilung wird der Arbeitgeber gefordert, denn eine sehr gute Austaktung einzelner Teilabläufe des Gesamtmontageprozesses sind hier unerlässlich. Man spricht auch von sogenannter Fliessbandarbeit, bei dem der nachfolgende Mitarbeiter natürlich auf Teile des Vorgängers angwiesen ist, um die bezahlte Arbeitszeit optimal zu nutzen. Ein weiterer Nachteil für den Mitarbeiter selber ist die „am Fliessband“ entstehenden Monotonie der Arbeit. Hier besteht die Gefahr, dass sich durch Leichtsinnigkeit auch schnell Fehler einschleichen, die beim Erkennen dazu führen, dass alle nachfolgenden Arbeitsschritte nicht durchgeführt werden können bzw. alle nachfolgenden Mitarbeiter keine Teile mehr zur Montage erhalten.

Die Vorteile der Artteilung besteht in einer schnelleren Durchlaufzeit des Auftrages und in einer hohen Spezialisierung der Mitarbeiter. Der Mitarbeiter brauch weniger Handgriffe zu kennen.

Ähnliche Beiträge:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.